Abschied und Abreise

Langsam wird es ernst

Wir haben am 08.09.2018 unsere Abschiedsfeier mit der engsten Familie und Freunden gefeiert. Das Wetter hat noch super mitgespielt uns so konnten wir uns eine Grillhütte in der Nähe von Mayen mieten um alle einzuladen. Es wurde „aus“ gegrillt, gefeiert und verabschiedet. Für uns war es ein gelungener Abend und wir konnten uns von allen lieben Menschen verabschieden. Es muss nicht immer eine Abschiedsfeier geben, aber auf die letzten Tage hätten wir es einfach nicht mehr geschafft alle zu besuchen. Ein Jahr ist zwar nicht lange aber man weiß nie was passiert…

Mo. 10.09.2018

Wir lagen bereits im Bett als wir von Jan’s Bruder eine Nachricht erhielten, dass Ryanair Piloten am Mittwoch (12.09.2018 – unser Abreisetag und erster Flug nach London) streiken möchten und wir somit möglicherweise nicht nach London kommen würden.

Quelle: Spiegel Online, 10.09.2018

Über Nacht haben wir uns überlegt kein Risiko einzugehen, denn wenn wir nicht nach London kommen, können wir unseren Weiterflug nach Toronto nicht warhnehmen. Hierzu muss man noch erwähnen, dass Jan bei der Buchung des Fluges einen Streik in Erwägung gezogen hat, Katja war natürlich wieder optimistisch und war der Überzeugung, dass das nicht passiert. 😀

Di. 11.09.2018

Also haben wir uns dazu entschlossen mit dem Bus nach London zu fahren. Um 14 Uhr haben wir den Bus gebucht und um 18 Uhr ging es dann schon los. Somit hatten wir nur noch 4 Stunden Zeit alles weitere zu packen. Die letzten Dinge für die wir eigentlich noch fast 20 Stunden Zeit gehabt hätten, mussten nun so schnell wie möglich erledigt werden. Katja’s Mama und Bruder sind noch schnell nach Mayen gekommen um sich zu verabschieden. Eigentlich sollte die Verabschiedung am Flughafen stattfinden.

Anschließend packten wir unsere Sachen, gingen noch schnell duschen und fuhren mit dem Auto nach Köln. Keine Zeit mehr unnötige Gedanken zu verschwenden. Was fehlt wird vor Ort gekauft. Kurz bevor wir losgefahren sind, haben wir die Seite von Ryainair nochmal überprüft und die Bestätigung erhalten, dass unser Flug tatsächlich annulliert wurde. Gut das wir schon vorbereitet waren.

Wir haben uns ein Flixbus Ticket für 69 € (für 2 Personen) gekauft und sind pünktlich um 20:25 Uhr von Köln Richtung London gestartet.

Laut Plan sollte die Fahrt 11 Stunden und 20 Minuten dauern. Angekommen sind wir in London um 8:30 Ortszeit. Insgesamt 12 Stunden Busfahren hatten wir dann schon hinter uns.

Mi. 12.09.2018

Leider hatten wir in London Pech mit dem Wetter, obwohl es für britische Verhältnisse mit Sicherheit gut war. Wir waren nur ganz kurz in der Stadt um uns den Big Ben anzusehen. Dieser wurde leider gerade renoviert sodass wir keinen guten Blick hatten. Naja nach allen Strapazen haben wir es dann doch noch zum Flughafen Stanset in London geschafft. Sind pünktlich eingecheckt und haben unseren Flug nach Toronto mit knapp 50 weiteren Passagieren angetreten. Wir waren heil froh, dass es doch noch so gut geklappt hat.